Mag. art. Christoph Rohner

Geboren am 21.07.1988 in Bregenz, Österreich.

Lebt und arbeitet in Wien und Vorarlberg.

Ausbildung

Seit 2017 selbstständiger Filmschaffender und Künstler

2013 Abschluss des Diplomstudiums bildende Kunst, Studienzweig Malerei, an der Universität für angewandte Kunst Wien.

2011 Auslandssemester in Istanbul an der Mimar Sinan Fine Arts University, Malerei

2007 Beginn des Studiums für Malerei, Animationfilm und Tapisserie an der Universität für angewandte Kunst Wien: Professor Christian Ludwig Attersee/ seit 2009 Professor Judith Eisler

Ausstellungen/Screenings

2017 "draußen" als Darsteller - Video und Filmtage, Wien

2017 "Voodoo Jürgens - Heite grab ma Tode aus" als Produktionsassistent und Darsteller - VIS, Wien

2016 "The Fountain Musical" Kürzestfilmfestival - Landjäger Magazin, Wien

2016 "Ultrakill" Austrian Filmfestival, Wien

2015 "Sowitasgoht" Frischblut - #1, Blue Box, Wien

2015 “Ultrakill“ Liquid Rooms-The Body Language, Venedig

2015 "Sowitasgoht" Austrian Filmfestival

2015 "Sowitasgoht" hardmovie, GalerieZ, Vorarlberg

2015 "Kürzestfilmfestival" Landjäger Magazin, Wien

2015 "Ultrakill" Moviemento Kurzfilmnacht, Berlin

2014 "KinoBerlino" Moviemento Kinokabarett, Berlin

2013 “Sowitasgoht” Premiere im Metro Kino: Filmforum, Bregenz

2013 "Sowitasgoht" Diplomausstellung, Die Angewandte, Wien

2013 Kulturförderung des Landes Vorarlberg für "Sowitasgoht"

2013 “Somebody loves you - Enns” Schloss Ennsegg, mit Beat Lehner und Manuel Hahn, Enns

2013 “Living Picture” Valie Export cube, mit Thomas Zuber, Wien

2013 “to rank first among similar paintings” Ausstellungstraße, Wien

2012 “Young ART Lounge Nr. IV” Züricher Kantonal Bank, Wien

2012 „Base Level 2012“ Base Level, Wien

2012 „Essence 2012“ Universität für angewandte Kunst, Wien

2012 „Freie Birne“ Resselpark, Wien

2010 „Fear“ Ottakringer Soho, Wien

2009 „Portraits“ Kiosk, Wien

2009 „Von Wo Hin“ Stiegenhaus, Langenlois

2009 ‚I kissed the Girl’ Gallery Studio 18, mit Vincent Bauer und Michael Heindl, Wien

2005 „Aktzeichnungen“ KON:TUR, Kulturinitiative Bregenz